Der Sommer ist die perfekte Jahreszeit für Outdoor-Aktivitäten aller Art. Egal ob Strandparties, Planschen am See, Grillen mit Freunden oder ein Spielplatzbesuch mit den Kindern – die Möglichkeiten sind vielfältig und vor allem eins: Spaßig! Besondere Momente also, die man gerne auf einem Foto festhält und die prädestiniert für Schnappschüsse sind.

Ursprünglich kommt der Begriff "Schnappschuss" aus der Jägersprache und bezeichnet einen schnellen Schuss aus der Hüfte. Wie bei der eigentlichen Jagd sind auch beim Foto-Schnappschuss Tempo und Sicherheit gefragt. Interessante Szenen ändern sich in Sekundenschnelle. Da bleibt wenig Spielraum für Experimente mit Kameraeinstellungen.

Vollautomatik

Nutzen Sie bei der Aufnahme von Schnappschüssen ruhig die Vollautomatik Ihrer Kamera. Die Programmautomatik P oder die Auto-Funktion eignen sich dabei am besten, da Ihre Kamera in dieser Einstellung besonders schnell reagiert und so natürliche Bilder entstehen. Auf diese Weise können Sie quasi im Handumdrehen mit dem Fotografieren beginnen.

Gelungener Schnappschuss von Familie beim Grillen
Thumbnail von Vater und Kind Alle Freunde vereint vor der Kamera Pferd Familie

Einstellungen vorbereiten

Wenn Sie auf die Vollautomatik verzichten möchten, dann nehmen Sie die Kameraeinstellungen frühzeitig vor, da Ihnen sonst möglicherweise viele tolle Motive entgehen. Sie möchten beispielsweise Vordergrund und Hintergrund gleich scharf bekommen, aber die Lichtverhältnisse machen einen Autofokus unmöglich? Dann versuchen Sie einfach mal die Einstellung "Hyperfokaldistanz". Auf diese Weise wird die Kamera bei bestimmter Brennweite und Blende so eingestellt, dass das Motiv von der halben Fokusdistanz bis unendlich scharf ist. Sollte Ihre Kamera über die Möglichkeit verfügen, die Belichtungszeit manuell einzustellen, dann messen Sie vorher bereits das Licht vor Ort und nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen vor. Damit wird gewährleistet, dass die Kamera beim Schnappschuss schneller auslöst.

Die Kamera griffbereit

Verpassen Sie keine schönen Momente, während Sie die Kamera aus der Tasche kramen. Halten Sie Ihre Kamera immer griffbereit, um einen einmaligen Gesichtsausdruck oder eine Geste rechtzeitig vor die Linse zu bekommen und abzudrücken.

Serienaufnahmen

Eine bewährte Methode ist auch der Serienbildmodus Ihrer Kamera. Damit verpassen Sie garantiert keinen spannenden Augenblick. Wir empfehlen Ihnen, mit 5 Aufnahmen pro Sekunde zu fotografieren. Die Serienfotos können im Anschluss zu einer interessanten Bildstrecke zusammengefügt werden.

Vermeiden Sie Ablenkungen

Gerade bei Schnappschüssen sollten Sie die fotografierten Personen nicht unnötig durch Blitzlichtgewitter oder Kameratöne ablenken, da so natürliche Situationen verfälscht werden könnten. Schalten Sie also den Blitz und die Aufnahmegeräusche ab. So fotografieren Sie auf jeden Fall deutlich unauffälliger.

Die richtige Kamera

Sie spielen gerade mit dem Gedanken, sich eine neue Kamera anzuschaffen? Dann denken Sie beim Kauf an die Auslöseverzögerung. Die Auslöseverzögerung ist der Zeitraum, den eine Kamera braucht, um das Motiv scharf zu stellen und die Bildinformationen aus dem Fotosensor zu erfassen. Ist diese zu lange, dann kann es sein, dass die beste Szene schon vorbei ist. Um möglichst flotte Schnappschüsse aufnehmen zu können, achten Sie bitte darauf, eine Kamera mit einer möglichst geringen Auslöseverzögerung zu kaufen.

Bestellsoftware

Bestellen Sie jetzt Ihre Herbstbilder - mit unserer Foto-Bestellsoftware

Mit der kostenlosen Bestellsoftware von FUJIdirekt bestellen Sie Fotoartikel im Handumdrehen - ganz einfach herunterladen, installieren und loslegen!

Mehr Infos zur FujiDirekt Bestellsoftware